Abidjan (AFP) Ein US-Entwicklungshelfer ist im westafrikanischen Niger verschleppt worden. Zwei Menschen wurden am Freitagabend bei der Entführung in der Ortschaft Abalak in der Region Tahoua getötet, wie aus Sicherheitskreisen in der Hauptstadt Niamey am Samstag verlautete. Angaben zu ihrer Identität lagen nicht vor. Verteidigungsminister Hassoumi Massaoudou sagte, die Behörden würden alles tun, um den verschleppten US-Bürger zu finden.