Incheon (SID) - Die deutschen Profi-Golferinnen Caroline Masson (Gladbeck) und Sandra Gal (Düsseldorf) haben beim US-Tour-Turnier in Incheon/Südkorea eine Top-Platzierung deutlich verpasst. Masson spielte zum Abschluss zwar eine 71 und damit ihre beste Turnierrunde, doch mit 293 Schlägen landete die 27-Jährige nur auf dem geteilten 56. Platz. Gal musste sich mit 296 Schlägen auf dem Par-72-Kurs mit Rang 65 begnügen.

Den Sieg bei der mit zwei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung sicherte sich Carlota Ciganda. Die Spanierin behielt im Stechen am ersten Extra-Loch gegen Alison Lee (USA) die Oberhand. Nach vier Runden hatten beide Golferinnen 278 Schläge auf dem Konto.