Goa (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat US-Vizepräsident Joe Biden wegen möglicher Attacken auf russische Computernetzwerke "beispiellose Drohungen" vorgeworfen. Bidens Äußerungen seien ein Verstoß gegen internationale Normen, sagte Putin. Russland wolle keine Konfrontation. Aber eine Attacke würde Moskau nicht unbeantwortet lassen. Die USA werfen Russland Hackerangriffe auf politische Institutionen vor. Biden hatte dazu gesagt: "Wir senden eine Botschaft" an Russland - und zwar "zu einem Zeitpunkt unserer Wahl und unter den Umständen, die die größte Wirkung entfalten werden."