Motegi (SID) - Bester Deutscher zum Jubiläum: Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat seinen 200. Grand Prix mit seinem besten Saisonresultat gekrönt. Beim Großen Preis von Japan fuhr der Berkheimer in der Moto2 auf den fünften Platz. Während Marcel Schrötter (Tordera) Neunter wurde, erlebte Deutschlands Top-Pilot Jonas Folger (Tordrera) eine Enttäuschung. Der Brünn-Sieger stürzte in der vierten Runde mit seiner Kalex und schied aus.

Der Sieg in Motegi ging an den Schweizer Thomas Lüthi vor Weltmeister Johann Zarco (Frankreich) und dem Italiener Franco Morbidelli.

Zarco verpasste zwar seinen sechsten Saisonsieg, baute aber bei noch drei ausstehenden Rennen seinen Vorsprung in der WM auf seinen Verfolger Alex Rins auf 21 Zähler aus. Der Spanier litt unter Schulterproblemen und kam als 20. nicht in die Punkteränge. "Ich bin glücklich mit dem Podium", sagte Zarco: "Rins hatte Probleme an diesem Wochenende. Das ist gut für mich, ich habe in der WM-Wertung Punkte gut gemacht."

Der neue WM-Dritte Lüthi kann angesichts von 43 Punkten Rückstand auf Zarco kaum noch in den Titelkampf eingreifen. Bester Deutscher bleibt Folger als Siebter.