Moskau (dpa) - Die russisch-europäische Raumfahrtmission ExoMars soll nach sieben Monaten Reise durchs All heute auf die Zielgerade zum Roten Planeten gebracht werden. Geplant ist, dass sich ein Testlandemodul rund 900 000 Kilometer vor dem Mars von einer Forschungssonde löst und dann am Mittwoch auf dem Planeten landet. Das Abkoppeln gilt als eine der schwierigsten Hürden der Expedition. ExoMars soll Hinweisen auf Leben auf dem Mars suchen.