Dortmund (dpa) - Ein Geisterfahrer ist auf der Autobahn 43 im Ruhrgebiet ums Leben gekommen und hat zwei Menschen mit in den Tod gerissen. Zwei Autos fuhren an der Anschlussstelle Witten-Heven mit voller Wucht frontal ineinander. Die Fahrer beider Autos, ein 36-Jähriger sowie ein 28-Jähriger, starben. Es ist noch nicht klar, welcher der beiden in falscher Fahrtrichtung unterwegs war. Eine 24 Jahre alte Beifahrerin starb im Krankenhaus. In den Unfall war noch ein drittes Auto verwickelt. Hier blieb es bei einem Blechschaden.