Heerenveen (SID) - Die Eisschnelllauf-Europameisterschaften 2017 sind von Warschau nach Heerenveen verlegt worden. Nach der Absage durch die Polen erklärte sich der niederländische Verband bereit, die Titelkämpfe vom 6. bis 8. Januar in der renovierten Thialf-Halle zu veranstalten. 

In Heerenveen steht neben dem traditionellen Allround erstmals ein Sprint-Vierkampf (2x 500 m, 2x 1000 m) auf dem Programm. 2018 werden die Titelkämpfe als Einzelstrecken-EM in Kolomna/Russland ausgetragen.