Berlin (AFP) 40 deutsche Familien-, Kinder- und Sozialverbände haben eine "realistische" Berechnung des Existenzminimums von Kindern im Rahmen des Hartz IV-Regelsatzes und weitere Schritte gegen Kinderarmut gefordert. Rund drei Millionen Heranwachsende in Deutschland seien von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen, jedes fünfte Kind lebe in Armut, erklärten die Organisationen am Montag in Köln zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut.