Passau (AFP) Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) sieht in der Flüchtlingskrise einen Hauptgrund für die schwindende Akzeptanz der europäischen Idee. Wenn die Flüchtlingskrise gelöst werden könne, "dann gelingt es auch, dass wir als Europa wieder Vertrauen zurückgewinnen", sagte Kurz der "Passauer Neuen Presse" (Montagsausgabe). Die Menschen erwarteten von der EU "in erster Linie Stabilität und Sicherheit", weshalb es nötig sei, die Außengrenzen besser zu kontrollieren.