Berlin (AFP) CDU-Generalsekretär Peter Tauber will sich nicht in die Personaldiskussionen in der Schwesterpartei CSU einmischen. CDU und CSU "tun gut daran, uns gegenseitig nicht zu kommentieren, wenn wir notwendige strategische und personelle Entscheidungen treffen", sagte Tauber am Montag mit Blick auf die von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer geplante Teilung der Ämter CSU-Parteivorsitz und bayerischer Regierungschef.