München (AFP) Die Heinrich Böll Stiftung erhält einem Zeitungsbericht zufolge mit der Theologin Ellen Ueberschär eine neue Ko-Vorsitzende. Die 48-jährige evangelische Theologin folge auf den ausscheidenden Ko-Vorsitzenden Ralf Fücks, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Montagsausgabe. Demnach entschied sich der Aufsichtsrat der grünen-nahen Stiftung dafür, mit der bisherigen Generalsekretärin des evangelischen Kirchentages eine Vertreterin der Zivilgesellschaft in die Führung aufzunehmen.