München (SID) - Auch eine Torvorlage von Eishockey-Jungstar Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers nicht vor der ersten Saisonniederlage in der nordamerikanischen Profiliga NHL bewahrt. Der 20 Jahre alte Stürmer legte gegen die Buffalo Sabres für Milan Lucic zwar das zwischenzeitliche 2:2 auf, letztlich unterlagen die Oilers aber deutlich mit 2:6 (2:2, 0:2, 0:2).

Draisaitl hat dennoch einen glänzenden Start erwischt, nach drei Spielen stehen für den Kölner bereits fünf Scorerpunkte (zwei Tore/drei Vorlagen) zu Buche. Überragender Akteur in Edmonton war Buffalos Ryan O'Reilly, der zwei Tore erzielte und zwei weitere vorbereitete. "Keiner war bereit für dieses Spiel, vom Torhüter über die Abwehr bis zur den Stürmern", sagte Oilers-Coach Todd McLellan.

Verteidiger-Routinier Dennis Seidenberg feierte dagegen mit den New York Islanders den ersten Saisonsieg. Beim 3:2 (1:0, 0:0, 1:2, 1:0) nach Verlängerung gegen die Anaheim Ducks stand der 35-Jährige beim Führungstreffer von Brock Nelson auf dem Eis. Islanders-Goalie Thomas Greiss musste dem Slowaken Jaroslav Halak diesmal den Vortritt lassen. Bei den Ducks kam der Münchner Korbinian Holzer nicht zum Einsatz.