Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur von Trainer Dieter Hecking getrennt. Einen Tag nach der 0:1-Niederlage in der Fußball-Bundesliga gegen Aufsteiger RB Leipzig zog der Club die Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart. Vorerst soll U23-Coach Valérien Ismaël das Mannschaftstraining des Tabellen-14. leiten. Damit hat sich auch der dritte norddeutsche Bundesliga-Club von seinem Coach getrennt. Zuletzt hatten Werder Bremen und der Hamburger SV ihre Übungsleiter Viktor Skripnik und Bruno Labbadia beurlaubt.