London (AFP) Der Favorit für den Vorsitz der rechtspopulistischen Ukip in Großbritannien, Steven Woolfe, hat die Partei verlassen. Dies erklärte der EU-Abgeordnete am Montag. Er sprach von einem "internen Krieg" in der Partei. Nach seiner Genesung wolle er dem EU-Parlament als unabhängiger Abgeordneter angehören. Woolfe war vor zehnTagen in ein Straßburger Krankenhaus gebracht worden, nachdem er nach eigener Darstellung von seinem Parteikollegen Mike Hookem niedergeschlagen worden war. Hookem bestreitet diesen Vorwurf.