Bagdad (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag nahe der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Montag mindestens zehn Menschen getötet worden. Der Attentäter habe sich an einem Kontrollposten der Armee mit seinem Auto in die Luft gesprengt, teilte das Innenministerium mit. 17 weitere Menschen seien bei dem Anschlag im südlich von Bagdad gelegenen Jusufija verletzt worden.