Brüssel (AFP) Bei einem Großeinsatz der belgischen Polizei in mehreren Städten des Landes sind am Dienstag 15 Menschen in Gewahrsam genommen worden. Vier von ihnen wurden nach Angaben der belgischen Staatsanwaltschaft offiziell beschuldigt, unter anderem wegen der Finanzierung terroristischer Aktivitäten und wegen des Versuchs, Kämpfer für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien zu rekrutieren.