Berlin (AFP) Führende Unionspolitiker haben sich überrascht davon gezeigt, dass Parlamentspräsident Norbert Lammert (CDU) bei der kommenden Bundestagswahl nicht mehr kandidieren will. "Das ist ein harter, herber Verlust für uns", sagte der Parlamentsgeschäftsführer der Unionsfraktion, Michael Grosse-Brömer (CDU), am Dienstag in Berlin. Lammerts Entscheidung habe ihn "ein bisschen überrascht".