Luxemburg (AFP) Trotz der vorerst gescheiterten Billigung des Freihandelsabkommens Ceta durch die EU-Staaten sieht Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) gute Fortschritte in den Verhandlungen. Das Treffen der EU-Handelsminister in Luxemburg habe für Deutschland ein "sehr gutes Ergebnis" gebracht, sagte Gabriel am Dienstag. Er verwies dabei darauf, dass die EU-Partner Klarstellungen zu den Bedingungen des Bundesverfassungsgerichts für die Ceta-Unterzeichnung akzeptiert hätten.