Berlin (AFP) In den steuerpolitischen Streit bei den Grünen ist wenige Wochen vor dem Münsteraner Parteitag wieder Bewegung gekommen. Die Führung der Bundestagsfraktion legte am Dienstag einen Kompromissvorschlag vor, in der eine "umsetzbare Vermögenssteuer für Superreiche" vorgeschlagen wird. Mit der Vorlage soll eine Kampfabstimmung über konkurrierende Formulierungen auf dem Parteitag im November vermieden werden.