Bremen (AFP) Mehr als 280 Menschen auf einer im niedersächsischen Wattenmeer vor der Insel Wangerooge festgefahrenen Fähre haben bis in die Nacht zum Dienstag an Bord ausharren müssen. Erst nach acht Stunden sei das Schiff bei einsetzender Flut von einem Seenotrettungsboot gegen Mitternacht freigeschleppt worden, erklärte die Deutsche Gesellschaft zu Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Dienstagmorgen. Gefahr für die Passagiere habe nie bestanden.