München (AFP) Die Mehrheit der jungen Deutschen arbeitet in erster Linie, um Geld zu verdienen und nicht, um sich selbst zu verwirklichen. Das zeigen erste Ergebnisse einer europaweiten Jugendstudie, die der Bayerische Rundfunk, das ZDF und der SWR am Dienstag veröffentlichten. Lediglich 38 Prozent der 18- bis 34-Jährigen sehen in ihrer Arbeit eine Chance zur Selbstverwirklichung, 60 Prozent geht es dagegen vor allem ums Geld.