Frankfurt/Main (SID) - Aufsichtsrats-Boss Wolfgang Steubing hat die Entwicklung des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt unter der Führung von Trainer Niko Kovac und Sportvorstand Fredi Bobic gelobt. "Elf Punkte zum jetzigen Zeitpunkt hätte ich zu Saisonbeginn blanko unterschrieben", sagte Steubing der Bild-Zeitung und stellte besonders Ex-Nationalspieler Bobic heraus: "Ich kann vor ihm, aber auch vor Niko Kovac nur den Hut ziehen." 

Die Hessen stehen nach sieben Spieltagen auf Rang acht der Tabelle, nachdem sie am vergangenen Wochenende nach einer starken Vorstellung Spitzenreiter Bayern München (2:2) einen Punkt abgeknöpft hatten.

Unternehmer und Finanzexperte Steubing machte keinen Hehl daraus, dass die personelle Fluktuation vor der Saison auch bei ihm für Ungewissheit gesorgt hatte. "Ich war genauso unsicher wie alle, ob das so klappt. Nur, wir hatten gar keine andere Wahl, als auf unbekannte Talente zu setzen", meinte der 66-Jährige und lobte Bobic: "Zum Glück haben wir die vielen guten Kontakte von ihm nutzen können, um uns neu aufzustellen."