Mossul (dpa) - Am zweiten Tag der Großoffensive auf die nordirakische IS-Hochburg Mossul haben Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben mehrere Gegenangriffe abgewehrt. Ein Militärsprecher erklärte, südlich von Mossul hätten Armee und lokale sunnitische Milizen nahe mindestens drei Vorstöße der Terrormiliz zurückgeschlagen. Die irakische Armee, kurdische Peschmerga-Kämpfer und lokale Milizen hatten gestern eine Offensive auf Mossul begonnen. Die Kurden nahmen nach eigenen Angaben östlich der Stadt neun Dörfer ein.