New York (AFP) Die Türkei, Katar und Saudi-Arabien sind nach Angaben Moskaus bereit, mit Russland und den USA darüber zu sprechen, wie die moderaten Rebellengruppen in Syrien von der radikalen Dschihadistengruppe Al-Nusra-Front getrennt werden können. "Diese Länder haben ihre Absicht ausgedrückt, intensiv mit moderaten Oppositionsgruppen zu arbeiten, damit sie von Al-Nusra getrennt werden", sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin am Montag vor Reportern.