Damaskus (AFP) Die Ehefrau des syrischen Präsidenten, Asma al-Assad, hat nach eigenen Worten alle "Angebote" abgelehnt, ihre Heimat zu verlassen. "Ich habe nie erwogen, woanders zu sein", sagte die Frau von Baschar al-Assad dem russischen Staatssender Russia 24 in einem Interview, das am Dienstag ausgestrahlt wurde. "Ja, ich hatte die Gelegenheit, Syrien zu verlassen, zu fliehen", sagte sie auf Englisch.