Genf (AFP) Die Vereinten Nationen haben die vorübergehende Einstellung der russischen und syrischen Luftangriffe auf die syrische Metropole Aleppo begrüßt. "Wir sind natürlich erfreut über jeden Rückgang von Kämpfen, weil das Zivilisten schützt", sagte der Sprecher des UN-Büros für humanitäre Hilfe (Ocha), Jens Laerke, am Dienstag in Genf. Er forderte zugleich eine Ausweitung der Feuerpause auf alle Konfliktparteien sowie über einen längeren Zeitraum.