London (dpa) - Der Zugverkehr im Eurotunnel zwischen Großbritannien und dem europäischen Festland ist vorübergehend eingestellt worden. Das teilte der Betreiber Eurostar mit. Wegen eines technischen Defekts habe man den Check-in für alle Züge aussetzen müssen. Inzwischen soll der Zugverkehr wieder angelaufen sein. Der Nachrichtenagentur PA zufolge waren die technischen Probleme am frühen Nachmittag aufgetreten. Zahlreiche Fahrgäste saßen demnach in Zügen fest. Andere mussten lange Warteschlangen an Bahnhöfen in Kauf nehmen.