Budapest (SID) - Dem türkischen Fußball-Meister Fenerbahce Istanbul ist bei seiner Anreise zum Auswärtsspiel in der Europa League bei Manchester United der Schreck in die Glieder gefahren. Wegen eines Risses in der Frontscheibe musste die Maschine mit dem Fener-Team an Bord am Mittwoch in Budapest notlanden. Personen kamen bei dem Zwischenfall nicht zu Schaden.

Fenerbahce, das am Donnerstagabend in der Europa League bei den Red Devils antritt, gab über Twitter Entwarnung. "Die Maschine, die unser Team und die Betreuer nach Manchester bringen sollte, musste eine Notlandung in Budapest einlegen. Die Situation ist unter Kontrolle und gibt keinen Anlass zur Sorge", teilte der Klub mit. 

Grund für den ungeplanten Zwischenstopp war nach ersten Angaben ein Schaden an der Frontscheibe des Pilotencockpits, der wohl durch den Aufprall eines Vogels verursacht wurde. Nach einem kurzen Aufenthalt in der ungarischen Hauptstadt ging es für das Team von Trainer Dick Advocaat mit einer Ersatzmaschine weiter Richtung England.