Guadalajara (AFP) Nach dem Fund von sechs Folteropfern mit abgeschlagenen Händen im Westen von Mexiko sind zwei Verdächtige festgenommen worden. Wie ein Justizvertreter mitteilte, wurden die beiden Mexikaner, ein Mann und eine Frau, am Dienstag (Ortszeit) in einem Haus in der Ortschaft San Martin de las Flores in Tlaquepaque aufgespürt. Dort waren am Montag auch die sechs Gewaltopfer sowie die Leiche eines Mannes gefunden worden.