Ankara (AFP) Bei einem Polizeieinsatz in der türkischen Hauptstadt Ankara ist ein mutmaßlicher islamistischer Selbstmordattentäter getötet worden. Wie Staatsmedien berichteten, stürmte eine Anti-Terror-Einheit am Mittwochmorgen die Wohnung von Ahmet B. im Außenbezirk Etimesgut. Der 24-Jährige habe auf die Polizisten gefeuert anstatt sich zu ergeben, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu. Daraufhin sei der mutmaßliche Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) erschossen worden.