Berlin (dpa) - Deutschland muss sich in Schulen, Universitäten und in der Berufsausbildung besser auf die fortschreitende Digitalisierung vorbereiten. Das ist die Kernbotschaft eines Papiers des Bundeswirtschaftsministeriums zum nationalen IT-Gipfel morgen in Saarbrücken. Sein Auftaktprogramm startet bereits heute. Gemeinsam mit den Ländern wolle der Bund "ein Programm zur Modernisierung der Schulen auf den Weg bringen": Geplant sei eine "Ausstattungsinitiative" besonders für die Berufsausbildung. Schulen müssten moderner ausgerüstet und Lehrer besser ausgebildet werden.