München (dpa) - Die "Mein Kampf"-Edition des Instituts für Zeitgeschichte in München wird mit einem hoch dotierten Wissenschaftspreis ausgezeichnet. "Der Historiker Christian Hartmann und sein Team schließen mit der historisch-kritischen Edition von "Mein Kampf" eine große Lücke in der Forschung über den Nationalsozialismus in Deutschland", teilte die Leibniz-Gemeinschaft mit. "Die Publikation zeigt Hitlers Falschaussagen und Verdrehungen auf, korrigiert sachliche Fehler und erläutert den zeitgenössischen Kontext."