Brüssel (dpa) - Für den Schutz der europäischen Außengrenzen wird im kommenden Jahr deutlich mehr Geld zur Verfügung stehen. Eine in Brüssel getroffene Einigung zum EU-Gemeinschaftshaushalt für 2017 sieht vor, die Mittel für den Budgetbereich Sicherheit um 25 Prozent auf rund 3,8 Milliarden Euro zu erhöhen. Über die Aufstockung sollen auch zusätzliche Ausgaben für die Stärkung der europäischen Polizeibehörde Europol abgedeckt werden. Diese bekommt im kommenden Jahr neue Befugnisse zur Bekämpfung von Terrorismus und organisierter Kriminalität.