Berlin (dpa) - Die Renten in Deutschland steigen nach Prognosen der Bundesregierung bis 2030 weiter leicht an. Die 20,8 Millionen Rentner können demnach damit rechnen, dass die Bezüge bis dahin um durchschnittliche 2,1 Prozent pro Jahr steigen. Das geht laut "Süddeutscher Zeitung" aus dem Rentenversicherungsbericht für 2016 hervor. Eine Sprecherin des Bundessozialministerium bestätigte die Zahlen. Der Bericht befinde sich in der Abstimmung innerhalb der Bundesregierung.