Berlin (AFP) Die Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sind auch in der vierten Runde ohne Ergebnis geblieben. Die Gespräche wurden in der Nacht zum Freitag nach Angaben der Bahn auf den 28. November vertagt.