München (AFP) Die Bundesrepublik Deutschland hat das frühere Haus des Schriftstellers und Exilanten Thomas Manns bei Los Angeles gekauft und damit vor dem wahrscheinlichen Abriss gerettet. Manns Villa "war die Heimat für viele Deutsche, die gemeinsam für eine bessere Zukunft unseres Landes gestritten, um die Wege zu einer offenen Gesellschaft gerungen und ein gemeinsames transatlantisches Wertefundament erarbeitet haben", sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) der "Süddeutschen Zeitung" vom Freitag.