Kaiserslautern (AFP) Gleich mehrere äußerst ungewöhnliche Fänge hat ein Angler in Rheinland-Pfalz gemacht: Wie die Polizei in Kaiserslautern am Freitag mitteilte, war der 36-Jährige zwei Tage zuvor zum Magnetangeln an einem Teich in Stelzenberg. "Dabei beförderte er aus den Tiefen des Weihers so einiges aus Metall zu Tage - mehrere Tresore, eine Pistole sowie mehrere Computerfestplatten", erklärten die Beamten.