München (AFP) CSU-Chef Horst Seehofer plant ein Eckpunktepapier zur Flüchtlingspolitik mit dem Bekenntnis zur Humanität als oberstes Gebot. "Wer bei uns im Land ist, wird anständig behandelt. Antisemitismus, Hass und Fremdenfeindlichkeit werden von uns strikt abgelehnt. Das ist der Grundtenor", skizzierte Seehofer gegenüber dem "Münchner Merkur" (Samstagsausgabe) den Inhalt des Papiers.