Oslo (dpa) – US-Whistleblower Edward Snowden hat bei einer Veranstaltung der norwegischen Pen-Gesellschaft die Menschen in der freien Welt aufgefordert, gegen die Beschneidung ihrer Grundrechte zu kämpfen. Angesichts der Bedrohung durch Terrorismus würden in vielen Ländern Gesetze beschlossen, die die Freiheit des Einzelnen beschränkten, sagte Snowden in einer Videoschalte nach Oslo. Man brauche unveränderbare Grundrechte. Snowden sollte eigentlich einen Preis entgegennehmen, reiste aber aus Sicherheitsgründen nicht nach Oslo.