Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation hat den wegen der Zika-Epidemie ausgerufenen globalen Gesundheitsnotstand aufgehoben. Die Ausbreitung des Virus sei allerdings immer noch ein schwerwiegendes Problem und die Bekämpfung erfordere weitere internationale Anstrengungen. Das erklärte der Vorsitzende des WHO-Notfallkomitees, David Heymann, in Genf.