Gaza (AFP) An der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen ist am Freitag ein 26-jähriger Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen worden. Das Gesundheitsministerium in dem Palästinensergebiet teilte mit, dass es östlich des Flüchtlingslagers Al-Bureidsch Zusammenstöße gegeben habe. Die israelische Armee erklärte, dutzende von "Aufständischen" seien in die Pufferzone an der Grenze eingedrungen und hätten versucht, nach Israel vorzudringen. Die Soldaten schossen demnach, um "die Aufständischen auseinanderzutreiben".