Los Angeles (dpa) - Airbnb entwickelt sich vom Vermittler von Ferienapartments zum Konkurrenten klassischer Reiseveranstalter. Mit der in Los Angeles vorgestellten Funktion "Trips" erweitert das Unternehmen seine Plattform über Unterbringungen hinaus um Urlaubserlebnisse wie Ausflüge zu lokalen Sehenswürdigkeiten oder Events. In Zukunft sollen auch Flüge integriert werden, so dass ein ganzes Reiseprogramm erstellt werden kann. Airbnb startet den neuen Service in zwölf Städten, darunter Los Angeles, Havanna, London, Paris und Tokio. Das Angebot soll rasch ausgeweitet werden.