New York (dpa) - Beim Kampf um die Schachweltmeisterschaft zwischen Magnus Carlsen und Sergej Karjakin gab es auch im fünften Spiel keinen Sieger. Der Titelverteidiger aus Norwegen hatte am Abend Weiß und präsentierte seinem russischen Herausforderer mit der Italienischen Partie eine andere Eröffnung. Karjakin ließ sich aber nicht überraschen und glänzte mit einem couragierten Spiel, so dass diesmal Carlsen im Partieverlauf seine Stellung verteidigen musste. Im Gesamtklassement steht es jetzt 2,5:2,5. In der sechsten Partie am Freitag führt Karjakin die weißen Steine.