New York (AFP) Im Streit um eine von ihm gegründete "Universität" zahlt der künftige US-Präsident Donald Trump 25 Millionen Dollar (23,6 Millionen Euro) an ehemalige Studenten. Eine entsprechende Einigung verkündete am Freitag der Generalstaatsanwalt von New York,  Eric Schneiderman. Mehr als 6000 Studenten sollen seinen Angaben zufolge mit dem Geld entschädigt werden.