Athen (dpa) - Ein Erdbeben hat den Norden Griechenlands erschüttert und Tausende Menschen in Angst versetzt. Das Epizentrum lag nordwestlich der Hafenstadt Thessaloniki. Das Seismologische Zentrum Europa-Mittelmeer gab die Stärke mit fünf an, das Geodynamische Institut von Athen mit 4,7. Ein Einwohner aus Thessaloniki, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Das war ziemlich stark. Meine ganze Familie ist auf die Straße gerannt." Der Polizei wurden aber keine nennenswerte Schäden gemeldet, berichtet das Staatsradio.