Paris (AFP) Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur von Frankreichs Konservativen ist der ehemalige Premierminister François Fillon überraschend an die erste Stelle gerückt. Nach einer am Freitagabend auf der Internetseite der Zeitung "Le Monde" veröffentlichten Umfrage würden 30 Prozent bei der ersten Runde der Urwahl am Sonntag für Fillon stimmen. Die bisherigen Favoriten, Ex-Präsident Nicolas Sarkozy und der frühere Regierungschef Alain Juppé, kommen beide auf 29 Prozent.