Marrakesch (dpa) - Die internationale Klimakonferenz in Marrakesch hat sich auf einen Fahrplan zur Umsetzung des historischen Pariser Klimaabkommens geeinigt. In den Verhandlungen ging es vor allem um die Struktur der anstehenden Gespräche und weitere technische Fragen. Den Kompromiss fanden die Unterhändler aus fast 200 Ländern in der Nacht mit rund sechsstündiger Verspätung. Vor rund einem Jahr hatte sich die Weltgemeinschaft in Paris auf das Ziel verständigt, die Erderwärmung durch den Treibhauseffekt auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen.