Warschau (AFP) Zehntausende Menschen haben in Polen gegen eine von der nationalkonservativen Regierung geplante Bildungsreform protestiert. An der Kundgebung in Warschau nahmen am Samstag Lehrer aus dem ganzen Land sowie Oppositionspolitiker, Eltern und Schüler teil, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP beobachtete. Der Vorsitzende der größten Lehrergewerkschaft ZNP, Slawomir Broniarz, rief Ministerpräsidentin Beata Szydlo und ihre Regierung auf, die Errungenschaften der polnischen Schulen nicht zu zerstören.