Wolfsburg (SID) - Kapitän Dominik Kaiser (28) von Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig hat mit Spott auf die Kritik von Borussia Dortmunds Klub-Chef Hans-Joachim Watzke am neureichen Klub aus Sachsen reagiert. "Ich spiele nicht bei RB um eine Dose zu performen und stehe auch nicht als Dose auf dem Feld. Und dann hätte ja Dortmund auch gegen elf Dosen verloren", sagte Kaiser in der Sendung Doppelpass bei Sport1.

Watzke hatte unter der Woche in der Sport Bild gegen die Sachsen geätzt und gesagt: "Da wird Fußball gespielt, um eine Getränkedose zu performen". Vizemeister Dortmund hatten am zweiten Spieltag mit 0:1 gegen Aufsteiger Leipzig verloren.