Dortmund (SID) - Reinhard Rauball bleibt Präsident des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Mit überwältigender Mehrheit wurde der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Sonntag während der Mitgliederversammlung in den Westfalenhallen ohne Gegenkandidat für drei Jahre wiedergewählt. 

Jurist Rauball führt den BVB seit 2004 bereits zum dritten Mal an: Zuvor war der 69-Jährige von 1979 bis 1982 und von 1984 bis 1986 schon Präsident gewesen. In seine laufende Zeit fiel auch die Rettung des Vereins vor der Insolvenz 2005.